Kompressen





Kompressen

Für die Erstversorgung größerer Wunden werden Kompressen verwendet, denn sie können schnell auf die Wunde gelegt und mit Hilfe von Pflaster oder mit einer Binde fixiert werden. Die Kompressen sind steril verpackt, so wird verhindert, dass Keime in die Wunde gelangen. Dank ihrer hohen Saugfähigkeit können die Kompressen Blut und Wundsekret gut aufnehmen, selbst stark blutende Wunden können damit versorgt werden. Kompressen eignen sich nicht nur für die Erstversorgung, denn auch für die spätere Behandlung sind sie geeignet, da sie saugfähig sind und Schadstoffe aus der Wunde aufnehmen.

Die Eigenschaften von Kompressen
Kompressen verfügen über hervorragende Eigenschaften für die Wundversorgung und für die Wundheilung, denn sie verfügen über viele Lagen. Das Material dieser Kompressen ist häufig Mull, oft kommt zusätzlich Zellstoff oder Vlies zum Einsatz, um eine hohe Saugfähigkeit zu gewährleisten. Kompressen sind ein klassischer Verbandstoff und sind vielfältig einsetzbar:

*    Erstversorgung von Wunden
*    Abdeckung der Wunden während des Wundheilungsprozesses
*    Verwendung nach Operationen
*    Abdeckung schlecht heilender Wunden
*    Versorgung von dauerhaft bestehenden Wunden, beispielsweise von offenen Beinen.

Die Beschaffenheit und die vielen guten Eigenschaften machen die Kompressen so vielfältig einsetzbar. Die Kompressen verfügen über eine hohe Luftdurchlässigkeit und sind besonders saugfähig. Auf der Wunde verursachen sie keine Schmerzen, denn sie sind weich und geschmeidig. Die meisten Kompressen verfügen über eingeschlagene Schnittkanten, so können sie mit allen ihren Lagen auf die Wunde gelegt oder mehrfach aufgeklappt werden, je nach Art der Wunde. Verschiedene Kompressen verfügen sogar über Röntgenkontrastfäden, so müssen die Kompressen nicht abgenommen werden, wenn eine Röntgenuntersuchung erforderlich ist. Eine gute Polsterwirkung der Wunde wird erzielt, so werden Schmerzen bei Berührungen gemildert.

Kompressen für viele Zwecke
Kompressen werden in vielen Größen angeboten, sie sind je nach Größe der Wunde wählbar. In unterschiedlich großen Verpackungseinheiten sind die Kompressen erhältlich. Kompressen sind so beschaffen, dass diese Schicht, die direkt mit der Wunde in Berührung kommt, keine Flüssigkeit aufnimmt, während der übrige Teil der Kompressen gut saugfähig ist. So wird ein Verkleben der Wunde verhindert, das Entfernen der Kompresse von der Wunde ist weniger schmerzhaft. Je nach Art der Verletzungen kann man sterile und unsterile Kompressen wählen. Für die Behandlung von schwer heilenden Wunden können Salbenkompressen verwendet werden, sie sind silberhaltig und verfügen über eine Salbenauflage, so wird ein Verkleben mit der Wunde verhindert. Zusätzlich lassen sich diese Salbenkompressen mit Salbe bestreichen, die spezielle Auflage dient der Abtötung von Keimen. Diese Salbenkompressen können mit allen saugenden Wundverbänden kombiniert werden. Für die Behandlung von Verletzungen der Augen können Augenkompressen verwendet werden, sie sind in zwei Größen erhältlich und sind steril, jede Kompresse ist einzeln eingesiegelt. Die Augenkompressen sind gebrauchsfertig und können sofort aus der Verpackung entnommen werden. Die Augenkompressen sind besonders saugfähig und weich, sie bestehen aus hochwertiger Verbandwatte und werden unter Laborbedingungen hergestellt. In der Medizin können Kompressen zur langfristigen Wundbehandlung eingesetzt werden, sogar nach Hauttransplantationen sind diese Kompressen geeignet, sie sind mit einer Salbe ausgestattet. Diese Kompressen sind sogar für Patienten mit besonders empfindlicher Haut, mit Neigung zu Allergien und Hautreizungen geeignet. Nach Operationen, bei Wunddrainagen, sind Schlitzkompressen geeignet, sie verfügen über einen Y-förmigen Schnitt. Die Wunde wird abgedeckt, trotzdem können Schläuche oder andere Dinge in die Wunde geführt werden, während die Wunde abgedeckt wird. Universalkompressen sind vielfältig einsetzbar, sie können zurechtgeschnitten werden, je nach Größe der Wunde. Die Kompressen lassen sich einfach anwenden, viele Kompressen sind einzeln verpackt, damit sie steril sind. Die Kompressen können direkt auf die Wunde gelegt werden, mit einer Fixierbinde oder mit einem Schlauchverband können sie fixiert werden. Eine optimale Wundabdeckung ist gewährleistet, das Eindringen von Keimen und Fremdkörpern in die Wunde wird mit den Kompressen verhindert. Die Wundheilung wird beschleunigt, denn Wundsekret und Krankheitserreger werden aufgesaugt und von der Wunde entfernt.


 

oberflächenhelfer
Was wollen Sie reinigen?

Wir helfen Ihnen, das passende Produkt in unserem großen Sortiment zu finden. Wählen Sie einfach eins der vorbelegten Materialien und wir liefern passende Produkte