Gratisversand ab 30€
Premium Produkte
Für Gewerbe & Privat
Beratung von Profis
Marmor richtig reinigen

Marmor ist ein edles Material und wird in verschiedenen Bereichen in der Inneneinrichtung eingesetzt. In der Küche wird Marmor zu einer Arbeitsplatte, im Wohnzimmer zu einer Fensterbank und im Wohnzimmer auch zum Boden verarbeitet. Mineralien sind im Erdinneren hoher Hitze und starkem Druck ausgesetzt und bilden somit Marmor. Die Umwandlung der Mineralien dauert sehr lange. Die verschiedenen Gesteine ermöglichen eine große Vielfalt, so ist Marmor in vielen Farbnuancen und Maserungen vorhanden. Damit das Naturgestein seinen Glanz behält, müssen bei der Reinigung einige Punkte beachtet werden. Im Folgenden werden Tipps und Tricks näher erläutert.

Die Pflege des Marmors sollte ab der ersten Minute beginnen nachdem er verlegt oder montiert wurde. Beim Verlegen eines Marmorbodens muss darauf geachtet werden, dass er während der Baustellenzeit nicht betreten wird. Schmutz, Staub und Sand sind auf einer Baustelle gang und gebe, jedoch wird der teure Marmorboden durch betreten zerkratzt und stumpf. Deshalb sollte in der Zeit ein luftdurchlässiger Teppich ausgelegt werden, aber jedoch keine Bretter, denn diese beschädigen ebenfalls den Boden.

Direkt nach dem Verlegen oder Anbringen wird eine Erstreinigung durchgeführt. Hierbei sollte beachtet werden, dass der Zementschleier zeitnah entfernt wird. Sobald der Schleier etwas getrocknet ist, wird die Reinigung erschwert. Alle 12 bis 24 Monate sollte außerdem eine Grundreinigung durchgeführt werden. Am besten sind neutrale oder alkoholische Reiniger geeignet. Direkt nach der Reinigung muss mit klarem Wasser nachgespült werden. Spezielle Reiniger zur Entfernung von Zementschleier sollen vermieden werden, denn diese greifen den Marmor an. Generell sollten spezielle Reiniger mit Vorsicht angewendet werden. Neben der Erst- und Grundreinigung sollte eine regelmäßige Unterhaltsreinigung durchgeführt werden, die aus einer täglichen Trockenreinigung und einer wöchentlichen Nassreinigung besteht. Bei Marmor gilt weniger ist mehr, verwenden Sie lieber klares Wasser oder Wasser mit Alkohol verdünnt. Auf keinen Fall sollten Kalkreiniger, alkalische Reiniger, Säuren, Laugen, tensidhaltige Reiniger, Fruchtsäuren, Essig, Wein, Öl oder Fett verwendet werden, weil diese den Marmor angreifen und teilweise auch zersetzen.

Folgende Tipps und Tricks erleichtern die Reinigung und Verlängern den Glanz des Marmors:
- Um den Marmor zu schützen, kann nach der Erstreinigung eine Dispersion aufgetragen werden. Dafür wird eine freigegebene Naturstein-Dispersion verwendet.

- Ist der Marmor sehr abgenutzt, so kann er auch poliert, geschliffen und kristallisiert werden. Dadurch erhält er einen neuen Glanz und sieht wieder aus wie neu. Dadurch könne auch feine, aber auch tiefe Kratzer beseitigt werden. Das Kristallisieren härtet die Oberfläche und verleiht ihm einen neuen Glanz.

- Für den Außenbereich sollte kein Hochdruckreiniger verwendet werden, denn der hohe Druck greift die Struktur an und Verschmutzungen lagern sich schneller an. Ein sanfter Dampfreiniger ist besser geeignet und sollte vorsichtig verwendet werden. Eine regelmäßige Anwendung kann den Marmor porös machen. Normalerweise reicht eine weiche Bürste ebenfalls aus.

Alles in allem ist die Reinigung von Marmor einfach, wenn einige Aspekte beachtet werden. Hier gilt insbesondere das Motto: „Weniger ist mehr!“. Verwenden Sie lieber klares Wasser zur Reinigung als zu starke Reinigungsmittel und reinigen Sie den Marmor vorsichtig, um die Struktur nicht zu beschädigen!

Auch wir haben Produkte für die Marmor-Reinigung im Sortiment

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.