Gratisversand ab 40€
Premium Produkte
Für Gewerbe & Privat
Beratung von Profis

Der ewige Kampf mit dem Kalk

Im Bad sind Kalkflecken unvermeidlich. Überall da, wo Wasserspritzer hingelangen, entwickeln sich über kurz oder lang auch die bekannten hellen Flecken. Das in unserem Trinkwasser enthaltene Kalk lagert sich ab und bildet unschöne Stellen. Mit der richtigen Strategie und den richtigen Mitteln lassen sich die Flecken jedoch unkompliziert entfernen.

So werden Armaturen von Kalk befreit

Auf Armaturen sind die Kalkablagerungen besonders auffällig. Bei der Reinigung sollte man jedoch ein paar Punkte beachten.

Das Material der Armaturen

Badezimmerarmaturen werden aus den verschiedensten Materialien hergestellt. Am häufigsten sind dabei wahrscheinlich Armaturen aus Edelstahl, aber auch verchromte Wasserhähne sind alles andere als selten. Damit die Oberflächen nicht dauerhaft geschädigt werden sollten immer die Hinweise auf den verwendeten Reinigungsmitteln beachtet werden. 

Das Material der Reinigungstücher

Auch bei den Tüchern, die zur Reingung verwendet werden, sollte man darauf achten, dass sie nicht zu Schädigungen auf den Oberflächen führen. Entgegen dem initialen Instinkt möglichst stark mit rauen Schwämmen die Kalkflächen wegzuschrubben, sollte man Kalk stattdessen mit weichen Tüchern und dem richtigen Reiniger zu Leibe rücken. Das schont die Armaturen und reicht völlig aus, um Kalk rückstandslos zu entfernen. Nachdem die Armaturen gereinigt wurden, sollte in jedem Fall mit reichlich Wasser nachgespült werden. Es sollten sich keine Putzmittelrest mehr auf den Armaturen wiederfinden. Trockenes nachpolieren mit einem Leder lässt die Armaturen wieder glänzen.

Tipps gegen Kalkflecken

Auch in Duschkabinen sind Kalkrückstände ein großes Ärgernis. Wischt man konsequent nach jedem Duschgang die Oberflächen in der Kabine mit einem Tuch ab, so lassen sich Flecken bereits sehr gut präventiv vorbeugen. Nicht jeder putzt so diszipliniert, daher sind Rückstände bereits nach einiger Zeit unübersehbar und auch nicht mehr so einfach zu entfernen.

Haushaltsübliche Helfer gegen Kalk

Eine gute Möglichkeit Kalk zu bekämpfen bietet Klarspüler, wie er normalerweise in der Spülmaschine verwendet wird. Leicht verdünnt mit Wasser einfach auf ein Tuch geben, und die verschmutzte Stelle einreiben. Für extrem hartnäckige Flecken kann stark verdünnte Essigessenz verwendet werden. Hier gilt es wieder darauf zu achten, dass die zu reinigende Oberfläche nicht beschädigt wird. Aus unserem Sortiment empfehlen wir von Dr. Schnell das Milizid - ein extrem guter Kalklöser. Am einfachsten lassen sich starke Kalkverschmutzungen durch regelmäßiges putzen verhindern. Aber auch starke Ablagerungen sind mit den richtigen Reinigern kein Problem. Achten Sie immer darauf, dass Sie nicht zu starke Reiniger verwenden. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel "Wie wähle ich den richtigen pH-Wert?"

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.