1 von 2

Glasschaber

Im Bereich der Glasreinigung gibt es häufig auch extreme Verschmutzungen, die mit einem einfachen Einwascher, Tuch, oder Schwamm nicht entfernt werden können.
Auch ein aggressives Reinigungsmittel schafft nicht immer Abhilfe.

Für genau diese Art von Verschmutzung gibt es die sogenannten Glasschaber. Mit einer extrem scharfen Klinge können hartnäckige Verkrustungen ohne Probleme entfernt werden.

Im Prinzip geht es bei den Schabern insbesondere um die Klinge. Diese sollte sehr robust und vorallem scharf sein. Die restliche Beschaffenheit des Schabers richtet sich nach der Art der anfallenden Arbeit. Da unterscheiden wir in der Größe/Breite des Schabers oder in der Handlichkeit. Auch sollte man darauf achten, dass man bei hochwertigen Glasscheiben aufpasst, das der Schaber selbst kein Unheil anrichtet und das Material die Scheibe beschädigt. Dafür gibt es z.B. den ErgoTec Glasschaber, der komplett aus Kunststoff ist, damit die Scheibe nicht verkratzt werden kann.

Unsere kleinen Schaber, wie der Minischaber oder der Sicherheitsschaber eignen sich hervorragend für die Tasche um kurzfristig bei der Glasreinigung auf hartnäckige Verkrustungen reagieren zu können.

Ein kleiner Tipp vom Profi: Ein Schaber eignet sich auch hervorragend zum Beschneiden eines Wischergummis. Denn mit einer herkömmlichen Schere kann der Abschnitt unsauber werden und kein streifenfreies Abziehen mehr ermöglichen.

Unsere Glasschaber können Sie natürlich auch für andere Oberflächen anwenden. Testen Sie vorher jedoch an unauffälliger Stelle.

Im Bereich der Glasreinigung gibt es häufig auch extreme Verschmutzungen, die mit einem einfachen Einwascher, Tuch, oder Schwamm nicht entfernt werden können. Auch ein aggressives... mehr erfahren »
Fenster schließen
Glasschaber

Im Bereich der Glasreinigung gibt es häufig auch extreme Verschmutzungen, die mit einem einfachen Einwascher, Tuch, oder Schwamm nicht entfernt werden können.
Auch ein aggressives Reinigungsmittel schafft nicht immer Abhilfe.

Für genau diese Art von Verschmutzung gibt es die sogenannten Glasschaber. Mit einer extrem scharfen Klinge können hartnäckige Verkrustungen ohne Probleme entfernt werden.

Im Prinzip geht es bei den Schabern insbesondere um die Klinge. Diese sollte sehr robust und vorallem scharf sein. Die restliche Beschaffenheit des Schabers richtet sich nach der Art der anfallenden Arbeit. Da unterscheiden wir in der Größe/Breite des Schabers oder in der Handlichkeit. Auch sollte man darauf achten, dass man bei hochwertigen Glasscheiben aufpasst, das der Schaber selbst kein Unheil anrichtet und das Material die Scheibe beschädigt. Dafür gibt es z.B. den ErgoTec Glasschaber, der komplett aus Kunststoff ist, damit die Scheibe nicht verkratzt werden kann.

Unsere kleinen Schaber, wie der Minischaber oder der Sicherheitsschaber eignen sich hervorragend für die Tasche um kurzfristig bei der Glasreinigung auf hartnäckige Verkrustungen reagieren zu können.

Ein kleiner Tipp vom Profi: Ein Schaber eignet sich auch hervorragend zum Beschneiden eines Wischergummis. Denn mit einer herkömmlichen Schere kann der Abschnitt unsauber werden und kein streifenfreies Abziehen mehr ermöglichen.

Unsere Glasschaber können Sie natürlich auch für andere Oberflächen anwenden. Testen Sie vorher jedoch an unauffälliger Stelle.

Zuletzt angesehen